Bildung von Fahrgemeinschaften

Mit unserem Fahrgemeinschaftstool können Sie sich mit anderen Eltern zu Fahrgemeinschaften zusammenfinden.

Wenn Sie sich den Fahrdienst mit einer anderen Familie teilen, so profitieren sowohl Sie selbst als auch die Umwelt hiervon! Bei der Bildung von Fahrgemeinschaften sind die folgenden Punkte besonders zu beachten:

Kindersitze – Haben Sie ausreichend Sitze und sind diese angemessen?

Zahlung – Wenn eine regelmäßige Zahlung erfolgt, handelt es sich um Linienverkehr, welcher der behördlichen Genehmigung des Regierungspräsidiums Darmstadt bedarf. (Gemäß § 1 Ziffer 3 der Freistellungsverordnung ist keine offizielle Registrierung notwendig, solange die Beförderung in privaten Pkws (und nicht in Minibussen) erfolgt, nicht mehr als sechs Personen (einschließlich Fahrzeugführer) im Pkw befördert werden und für die Beförderung kein Entgelt zu entrichten ist.)